Allgemein Star Wars Legion

Auf Tatooine beginnt der Spaß! Plattenbau abgeschlossen!

Star Wars Legion Week's

Knapp 3 Wochen ist es her, wo wir entschlossen hatten Star Wars Legion und SAGA ein wenig zu promoten. Wir begannen wie am 26. Oktober in diesem Beitrag vorgestellt mit dem Plattenbau für Star Wars Legion. (Kurz SWL).

Seitdem….nun ja…es war einmal in einer entfernten G…..

Seit dem hat sich wirklich bereits viel getan. Nachdem die Alurahmen geschnitten waren, musste diese mit den Grundplatten aus Polystyrol verklebt werden. Während Gregor das erledigte habe ich mal die Modularität der Platten geplant. Wir wollten Gebirgszüge und eine Mapgestaltung, die nicht so schnell langweilig wurde. 3D Gelände wurde nebenbei gedruckt.

Schon kurz darauf trafen wir uns und schnitten erstmal die Gebirge zu und gestalteten grob die Grundplatten.(nicht vergessen, die Bilder können mit einem Klick vergrößert werden)
Das ganze schafften wir am selben Tag und stellte auch gleich verschiedene Stellvarianten auf und befanden das Ergebnis aus ausgezeichnet. Am Sonntag wurden dann bei einem Spaziergang Steinchen gesammelt und alles mit verklebt

Dann hieß es erstmal Austrocknen lassen. Die Woche darauf hab ich mich dann Abends mit Gips die Gebirgswände gestaltet „Was für eine Dreckssauerei kann ich euch sagen“ Vorher stellt sich aber heraus, dass durch den umlaufenden Rahmen die Rückwände natürlich zu weit auseinanderstehen würden, wenn man diese zusammenstellt. Also hieß es erstmal diese zu begradigen. Sofort am nächsten Tag einen Abziehrahmen basteln und die Wände ausspachteln (Gott sei Dank arbeite  ich bei einem Mörtelhersteller und hab so viel angefangene Säcke vom allem möglichen daheim). Dann wieder austrocknen lassen…menno wir wollen ja vorankommen….

 

Mit Modelliergips habe ich selbst noch nie gearbeitet, aber nein es macht keinen Spass. Gips ist  sehr schnell abbindend, Kleinmengen mussten stets angerührt werden. Somit wurde das zu keiner sauberen Arbeit. Am Folgetag wurde dann auch gleich mit einer Strukturspachtel die Sandfläche bearbeitet. Sprich, alle Flächen wurden abgetupft.

Nach 2 weiteren Trocknungstage konnte dann der finale Anstrich erfolgen. Hier hab ich zum Glück durch meine Beruf extra Produkte gewählt die Hydrophil saugend sind. Ich wollte auf keinen Fall mit Acryl hier tausend-und-eins Schichten aufbauen. Also hab ich alles mit Öl-„Washes“ bemalt. Das Ergebnis ist für mich mega beeindruckend und ich würde es wieder so machen, geht schnell und man hat super Schattierungen. Nun denn. Die gesamte Spielplatte wurde dann so gesehen innerhalb sage und schreibe 1 Woche fertig (ohne Alurahmen zuschnitt). Und hier die Ergebnisse (und nochmal, jeder der sich hier verirrt. Die Bilder kann man zur Vergrößerung anklicken (-;)

Natürlich konnten wir es nicht lassen und haben sofort am selben Tag ein Skirmish Game auf den neuen Platten gespielt. Und die Folgewoche, sprich diese, haben wir das erste mal ein 800 Punkte Game angefangen. Hier ein paar Eindrücke. Eines kann ich euch sagen. Es spielt sich sehr Herausforderung mit erhobenen Gelände und ich kann es nur empfehlen, wenn ihr ne Gruppe seid, traut euch sowas zu bauen. Es macht Spaß (bis auf die Gipserei *lach*)…nun denn, die Bilder findet man auch in der Galerie und nun verabschiede ich mich wieder. Bis zum nächsten Mal.

Greetz euer Maniac-Eye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.